Liebe Mitgliedsvereine/-verbände, liebe Raumnutzer*innen,

Der Vorstand des Stadtjugendrings Göttingen (SJRG) hat auf Grund der aktuellen Ereignisse, in einer Telefonkonferenz am Sonntag den 15.03.2020, diese Erklärung für Mitgliedsvereine/-verbände und Raumnutzer*innen beschlossen:

  1. Empfehlungen für Angebote der Jugendarbeit
    Der SJRG empfiehlt seinen Mitgliedsvereinen und -verbänden ab sofort die die Absage bzw. Verschiebung aller Veranstaltungen, Planungstreffen, Gruppenstunden und offener Angebote der  Jugendarbeit, zunächst bis zum 20. April 2020. Insgesamt geht es darum, persönliche Treffen zu vermeiden, um die Verbreitung von COVID-19 so stark wie möglich einzudämmen.
    Dies muss nicht bedeuten, dass Ihr Eure Arbeit vollständig einstellt. Onlineformate über Skype, soziale Medien etc. sowie Beratung und Austausch per Telefon können dazu beitragen, soziale Isolation zu vermeiden und jungen Menschen Stabilität und Ablenkung zu bieten.
  1. Regelung für Maßnahmen und Gruppenraum des SJRG
    Der SJRG schließt mit sofortiger Wirkung, zunächst bis zum 20. April 2020, seinen Gruppenraum. Alle Veranstaltungen, Aktivitäten und Maßnahmen, welche vom SJRG in dem genannten Zeitraum stattfinden sollten, werden bis auf Weiteres abgesagt bzw. verschoben.
  1. Aufruf zur Solidarität
    Weitergehend ruft der SJRG zur Solidarität in der Bevölkerung auf. Wir bitten Euch in Eurem Umfeld Hilfe anzubieten und Euch über bereits vorhandene Hilfsgruppen in Eurem Umfeld zu informieren.
  1. Informationen zu COVID-19
    Der SJRG ruft weiterhin dazu auf, sich nur auf seriösen Seiten über COVID-19 zu informieren und Fake-News aus sozialen Medien keine Beachtung zu schenken.

Seriöse Informationsquellen:
Robert Koch Institut: www.rki.de
Liveticker des Gesundheitsamts der Stadt Göttingen: https://www.goettingen.de/corona
Landesjugendring Niedersachsen: https://www.ljr.de/news/detail/artikel/corona-virus-folgen-fuer-die-jugendarbeit.html

Unsere Empfehlungen an die Mitgliedsvereine und-verbände, sowie die für den SJRG selbst beschlossenen Maßnahmen, sind von weitreichender Bedeutung für die Jugendarbeit in Göttingen und darüber hinaus. Wir sind uns der Tragweite unserer Empfehlungen und Beschlüsse bewusst, halten sie aber für unverzichtbar, und bitten Euch gleichzeitig um Verständnis.

Über Empfehlungen und Beschlüsse, die über den 20.04.2020 hinaus wirken, werden wir Euch rechtzeitig informieren.